Die Geschichte der Brauerei Boxer

06. April 1960 Gründung der BRAUEREI BOXER
Der Name und das Signet Brauerei BOXER sind dem Hunde ARAMIS des Gründers A. Heusser gewidmet.  Er soll die Eigenschaften LOYALITÄT, TREUE, FREIHEITSDRANG  und DURCHSETZUNGSKRAFT für das neue Unternehmen verkörpern.
1962 Die erste Flasche Bier der Brauerei Boxer wird abgefüllt.
Das Sortiment besteht aus den Sorten EXPORT für das normale Bier und SELECT für das Spezial-Bier.
1982 Übernahme der Brauerei Boxer  durch Herrn Jean-Pierre D’Aubreby, Besitzer der Brauerei  ENFANTS DE GAYANT in Douai, im Norden von Frankreich.
1987 Die Brauerei Boxer bringt das neue Product PREMIUM auf den Markt
1988 Die erste 33 cl Bügelverschlussflasche mit Relief, in der eigenartigen, braunen 10er- Miniharasse, verlässt die Brauerei am 1. August um 15.00 Uhr.
1989 Gestaltung der Biermarke BOXER SOMMER-BIER  welches in 33 cl Bügelverschlussflaschen in den Handel kommt und des schnell beliebten Leichtbieres GOLD in 33 cl Bügelflaschen und im Ausschank.
1990 Nach einer Testperiode von einem Jahr, erstmaliger     Verkauf unseres WINTER-BIERES, ebenfalls nur in der 33 cl Bügelverschlussflasche.
1994 Verkauf der Brauerei Boxer an eine indische Firma.
1997 Übernahme der Brauerei von Schweizer Investoren. Änderung des Namens in BIERE DU BOXER SA. Der Hund erscheint wieder im Logo.
1998 Einführung eines Bieres mit Hanf, das HACIENDA. Der Hanf nimmt dem Bier die Bitterkeit. Deshalb vor allem beliebt bei den Damen und Jugendlichen.
1998 Einführung des 12,5 Liter grossen Partyfasses « Keggy »  Ideal für den Heimkonsum sowie für Gaststätten mit geringem Bierkonsum.
2000 Das dunkle Boxer wird geboren: Boxer BRUNETTE, erhältlich in 33 cl Bügelflaschen sowie 25 cl Einwegflaschen
2001 Exklusiv-Vertriebsrechte der deutschen Premium-Brauereien C&A Veltins und Gebr. Maisel.
2002 Einführung eines 8 x 25 cl Shrink Packs für den Detailhandel. Erhältlich für Boxer OLD sowie BRUNETTE.
2003 Für Weihnachten wurde ein Festbier gebraut, erhältlich im 8 x 25 cl Pack, in 33 cl sowie 50 cl Bügelflaschen.
2006 Einführung eines 6 x 33 cl Packs in Einwegflaschen mit farbigen Bügelverschlüssen, gefüllt mit unserem PREMIUM Bier.
2008 Euro-Foot, Einführung unseres 6 x 33 cl Packs GOAL in unseren Einwegflaschen mit Bügelverschluss in Form eines Fussballs
2010 Euro-Foot, Einführung unseres 6 x 33 cl Packs GOAL in unseren Einwegflaschen mit Bügelverschluss in Form eines Fussballs
2010 Das 8-Pack wird durch ein 10-Pack (10 x 25 cl) ersetzt.
5. November 2010 Erste Pressemitteilung über den Umzug der Brauerei nach Yverdon-les-Bains
2011 Einrichtung der neuen Brauerei in die ehemaligen Räumlichkeiten der Arkina (Mineralwasser)
2012 Umzug der Brauerei von Romanel-sur-Lausanne nach Yverdon-les-Bains
18. April 2013 Offizielle Einweihung der Brauerei mit standesgemässem Rotes-Band-Durchschneiden und Pressekonferenz
27. und 28. April 2013 « Tag der offenen Tür »
Januar 2014 Einführung der 50cl Dose
Januar 2016 Einführung der 2 Liter Dose, gefüllt mit Old, Brunette oder Festbier (nur für Weihnachten)
Juni 2017 Zusammenschluss mit der Brauerei Dopplleu von Winterthur (Details sind in der Rubrik „Presse“ aufgeführt)

Folgen Sie Uns

Aktuelles

Öffnungszeiten Shop

Montag bis Freitag

7.00 - 12.00 / 13.30 - 17.00

Wussten Sie

Aus Gerste wird durch Weichen, Keimen und Trocknung des Korns Malz gewonnen. Durch unterschiedliche Temperaturen können verschiedene Aromen gebildet werden und dadurch der Geschmack im späteren Bier beeinflusst werden.

Es gibt mehr als 50 verschiedene Malzsorten die je nach Bierstil  eingesetzt werden. Man benötigt für helle Biere ca. 20kg Malz pro 100 Liter Bier.