Das Malz

Ob blond, ob braun oder schwarz, bernsteinfarben oder lichthell, ob süßlich oder würzig – das Braumalz (hauptsächlich Gerste, aber auch Weizen, Roggen, etc.) gibt dem Bier seine Geschmacksfülle und seine Farbe. In der Mälzerei werden die Getreidekörner durch Zugabe von Wasser zum Keimen gebracht und dann getrocknet (gedarrt). Mit dem Malz, das so entsteht, wird in der Brauerei der Sud angesetzt.

 

Folgen Sie Uns

Aktuelles

Öffnungszeiten Shop

Montag bis Freitag

7.00 - 12.00 / 13.30 - 17.00

Wussten Sie

Carl von Linde revolutionierte 1877 durch die von ihm erfundene Kältemaschine den Brauprozess. Durch diese Erfindung wurde das ganzjährige Brauen untergäriger Biere erheblich erleichtert. Die Brauer waren nun nicht mehr gezwungen, im Winter Natureis aufwändig einzulagern, damit sie für die warmen Monate Kühlmöglichkeiten hatten.