Das Malz

Ob blond, ob braun oder schwarz, bernsteinfarben oder lichthell, ob süßlich oder würzig – das Braumalz (hauptsächlich Gerste, aber auch Weizen, Roggen, etc.) gibt dem Bier seine Geschmacksfülle und seine Farbe. In der Mälzerei werden die Getreidekörner durch Zugabe von Wasser zum Keimen gebracht und dann getrocknet (gedarrt). Mit dem Malz, das so entsteht, wird in der Brauerei der Sud angesetzt.

 

Folgen Sie Uns

Aktuelles

Öffnungszeiten Shop

Montag bis Freitag

7.00 - 12.00 / 13.30 - 17.00

Wussten Sie

Aus Gerste wird durch Weichen, Keimen und Trocknung des Korns Malz gewonnen. Durch unterschiedliche Temperaturen können verschiedene Aromen gebildet werden und dadurch der Geschmack im späteren Bier beeinflusst werden.

Es gibt mehr als 50 verschiedene Malzsorten die je nach Bierstil  eingesetzt werden. Man benötigt für helle Biere ca. 20kg Malz pro 100 Liter Bier.